IG pro zürich 12 Aktuell

Bessere Einhaltung der siebenstündigen Nachtflugsperre gefordert

05.12.2017 › Fluglärm
«Deutliches Verbesserungspotential» gibt es aus Sicht des Zürcher Regierungsrats bei der Einhaltung der siebenstündigen Nachtflugsperre – vor allem beim bewilligungsfreien Verspätungsabbau zwischen 23 und 23.30 Uhr. In dieser Zeitspanne wurde im am 1. Dezember 2017 vorgestellten Flughafenbericht 2016 insgesamt 2300 Flüge gezählt, was einer deutlichen Zunahme gegenüber 2015 entspricht. Damit bestätigen sich die diesbezüglichen Beobachtungen von Gemeinden und Bürgerorganisationen rund um den Flughafen. Der Verdacht besteht weiter, dass der Flughafen mit dem Verspätungsabbau eine verdeckte, unzulässige Kapazitätssteigerung in der Nachtrandstunde betreibt. Gespannt darf man sein auf die vertiefte Analyse der Verspätungssituation, die das Bundesamt für Zivilluftfahrt im Zusammenhang mit dem Lärmcontrollingbericht von der Flughafen Zürich AG verlangt.  

Einmal mehr: Zürcher Fluglärmindex auch 2016 überschritten

05.12.2017 › Fluglärm
Auch 2016 hat der Zürcher Fluglärmindex (ZFI) kräftig zugelegt. 64'110 Personen waren im vergangenen Jahr rund um den Flughafen Zürich vom Fluglärm betroffen. Der vor zehn Jahren festgesetzte Richtwert von 47'000 Personen wurde damit um rund 17'000 Personen überschritten. Oder andersrum gesagt: Der Richtwert wurde in den vergangenen Jahren nur einmal – nämlich 2008 – eingehalten. Der Zürcher Regierungsrat ging an seiner Medienkonferenz vom 1. Dezember 2017 davon aus, dass die Bevölkerung weiter zunehmen wird und damit auch mit einem Anstieg des ZFI-Werts zu rechnen ist. ZFI-dämpfend werde sich die Flottenerneuerung auswirken. Die neueren Maschinen verursachen meist weniger Lärm.
Medienmitteilung Regierungsrat ZH

Siedlung Mattenhof in der Zeitschrift «wohnen» vorgestellt

22.11.2017 › Quartier
Beim Bahnhof Stettbach hat die Siedlungsgenossenschaft Sunnige Hof 322 Geschosswohnungen und 60 Einfamilienhäuser als Ersatz für die alte Reihenhaussiedlung Mattenhof erstellt. Die neue Siedlung bietet ihren BewohnerInnen neben grosszügigem Wohnen zu günstigen Mieten Dienstleistungen wie Bioladen, Bäckerei, Wäscherei, Coiffeur und Fitnessraum. Auch Arztpraxis und Kita sind im neuen Quartierteil integriert. Die Zeitschrift «wohnen» des Verbandes Wohnbaugenossenschaften Schweiz hat die Siedlung kürzlich porträtiert.
Zum Artikel

Vermietung der «Oase am Glattbogen» läuft – für ASIG-GenossenschafterInnen

22.11.2017 › Quartier
Im Oktober feierte die ASIG mit dem ganzen Bauteam das grosse Aufrichtefest der «Oase am Glattbogen». Seit Oktober 2017 nun läuft die 2. Phase der Vermietung dieser ASIG-Ersatzneubausiedlung. Bis Ende Jahr dürfen sich alle BewohnerInnen von ASIG-Siedlungen um die 229 Wohnungen bewerben. Die 1. Phase von Juni bis September war ausschliesslich ASIG-GenossenschafterInnen aus der Siedlung Dreispitz vorbehalten. Ab Januar 2018 wird die Erstvermietung auch auf externe Interessenten ausgeweitet. Für die Vermietung hat die ASIG eigens einen Info-Pavillon im ehemaligen Kindergarten im Dreispitz eingerichtet. Bezug der neuen Wohnungen ist im Oktober 2018 (Haus D) und im März 2019 (Häuser E + C).
Infos «Oase am Glattbogen»

Wechsel in der Geschäftsführung SG Eigengrund

20.11.2017 › Verein
Christian Zopfi, der bisherige Leiter Immobilienentwicklung und stellvertretender Geschäftsführer des IG-Mitglieds SG Eigengrund (SGE), wird ab 1. Januar 2018 die Geschäftsführung der Siedlungsgenossenschaft übernehmen. Der bisherige Geschäftsführer Jérôme Gaberell, der sich entschieden hat, eine neue Herausforderung anzunehmen, wird mit der SGE verbunden bleiben: Ab Januar 2018 nimmt er als Beisitzer an den Vorstandssitzungen teil und wird an der GV im Juni für den Vorstand kandidieren.

Bericht in Zürich-Nord zum Gestaltungsplan

03.11.2017 › Einhausung
In ihrer Ausgabe vom 2. November 2017 hat die Zeitung Zürich-Nord den regierungsrätlichen Entscheid zum Gestaltungsplan Ueberlandpark aufgenommen und auch die Meinung der IG erfragt.

Art and the City 2018: Strassenumfrage

01.11.2017 › Quartier
Während dreier Monate wird die nur alle drei Jahre stattfindende Veranstaltung «Art and the City» vom Juni bis September 2018 in Oerlikon, Seebach und Schwamendingen stattfinden. ueberlandpark.tv wollte von Passantinnen und Passanten beim Bahnhof Stettbach und auf dem Schwamendingerplatz wissen, wie sie zu Kunst im öffentlichen Raum stehen und was für sie überhaupt Kunst ist.
Zum Beitrag

Sunnige Hof fördert lokales Kunstschaffen

30.10.2017 › Quartier
Mit «DerGalerie» fördert die SG Sunnige Hof in leerstehenden Ladenlokalen an der Dübendorferstrasse in Zürich-Schwamendingen das lokale Kunstschaffen. Diese bis 2020 befristete Zwischennutzung, die auch Künstlerateliers beinhaltet, bietet wechselnde Ausstellungen. Gegenwärtig und bis 2. November stellt die junge Künstlerin Anna Müller ihre Werke aus. Sie hat fluoreszierenden Farben für ihre Werke entdeckt. ueberlandpark.tv war an der Finissage des Künstlers Eugen Lötscher dabei.
Zum Beitrag

30. Oktober 2003 - 30. Oktober 2017: 14 Jahre unzulässige Südanflüge

30.10.2017 › Fluglärm
Mit einer Aktion am Stadelhoferplatz in Zürich haben Mitglieder und Sympathisanten des Vereins Flugschneise Süd - Nein VFSN am Jahrestag der Einführung der Anflüge auf den Flughafen Zürich-Kloten über dem dicht besiedelten Süden aufmerksam gemacht. Mit weichen Gummibärchen wurde auf das harte Los der über 200'000 Menschen hingewiesen, die seit dem 30. Oktober 2003 jeden Morgen ab 6 Uhr durch Südlandungen geweckt werden. Neu erlaubt der Bundesrat nun auch, während des ganzen Tages bei Bise und Nebel über dem Süden zu starten. 
Medienmitteilung VFSN

Kanton bewilligt den Gestaltungsplan Ueberlandpark und damit die Einhausung

26.10.2017 › Einhausung
Das Bauprojekt Einhausung hat eine weitere Hürde genommen: Die Baudirektion des Kantons Zürich hat den vom Gemeinderat am 24. August genehmigten öffentlichen Gestaltungsplan Ueberlandpark Schwamendingen grundsätzlich gutgeheissen – mit folgenden Einschränkungen. Vom Kanton nicht genehmigt werden
  • der Ausnützungsbonus bei subventionierten Wohnungen
  • die Fassadenbegrünung und
  • die Pflicht für gedeckte Abstellplätze für leichte Zweiräder. Teilweise umformuliert wird die Regelungen für Fuss- und Velowege; die Bezeichnung öffentliche Verbindungen wird gestrichen.

Der Gestaltungsplan schafft die baurechtliche Voraussetzung für die 940 Meter lange Ummantelung der Autobahn zwischen Schöneichtunnel und Aubrugg. Er liegt nun bis zum 24. November öffentlich auf und kann bis dann beim Baurekursgericht angefochten werden. 

Projekt Einhausung: Vorarbeiten für die Baustelleneinrichtung

20.10.2017 › Einhausung
Die Vorarbeiten für die Baustelleneinrichtung sind im Gange und dauern noch bis in den Frühling 2018 hinein. Bereits sind sieben der projektbedingten Rückbauten von Gebäuden erfolgt, wie beispielsweise das Dreifamilienhaus der Baugenossenschaft ASIG in unserem Zeitrafferbeitrag. Weitere Informationen finden Sie im Beitrag «Platz schaffen für die Baustelleninstallation» auf unserem Videoblog ueberlandpark.tv.

Art and the City 2018: Das städtische Kunstprojekt kommt nach Schwamendingen

26.09.2017 › Quartier
Gastquartiere für das städtische Kunstprojekt Art and the City vom 9. Juni bis 9. September 2018 werden Schwamendingen, Oerlikon und Seebach sein. Der Vorsitzende der städtischen Arbeitsgruppe Kunst im öffentlichen Raum (AG KiöR), Christoph Doswald, hat das Projekt mit Fokus auf Schwamendingen an der September-Sitzung im Netz 12 vorgestellt. 
Dazu den Beitrag auf unserem Blog ueberlandpark.tv